Die 4. Kerze brennt

Am Sonntag brennen die 4. Kerze am Adventskranz und die Lichter am Weihnachtsbaum. Damit nicht gleich das ganze Zimmer in Rauch und Flammen aufgehen, Tipps von Ihrer Ottobrunner Feuerwehr zum Umgang mit Kerzen:

  • Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen. Dies gilt besonders dann, wenn sich Kinder oder Haustiere im Raum befinden.
  • Löschen Sie die Kerzen, auch wenn Sie nur für einen kurzen Moment den Raum verlassen.
  • Beim selber Basteln: Verwenden Sie Kerzenhalter aus Metall oder Glas, arrangieren Sie die Zweige, Schleifchen und anderes Dekorationsmaterial so, dass sie den Kerzen nicht zu nahe kommen.
  • Den Adventskranz oder das Adventsgesteck auf eine feuerfeste Unterlage stellen.
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu anderen Gegenständen.
  • Streichhölzer, die Sie zum Anzünden der Kerzen verwenden nur im erkalteten Zustand in den Abfall werfen.
  • Für den Notfall einen Feuerlöscher oder einen gefüllten Wassereimer in der Nähe bereitstellen.

Wenn auch elektrische Kerzen am Weihnachtsbaum weniger stimmungsvoll anmuten, sie sind eine sichere Alternative. Von ihnen geht eine viel geringere Gefahr aus. Achten Sie beim Kauf deshalb auf die Prüfung nach VDE-Bestimmungen.

Damit Sie Ihre Advents- und Weihnachtszeit entspannter genießen können, empfiehlt die Ottobrunner Feuerwehr die Montage von Rauchmeldern. Diese sind zum Jahreswechsel gesetzlich vorgeschrieben.

Die Mitglieder der Ottobrunner Feuerwehr wünschen Ihnen schöne und ruhige Weihnachtsfeiertage

Wenn doch etwas passiert ist – Notruf 112