100 Jahre – Zeltbau

Wenige Tage vor dem Fest verändert sich die Zeltbaustelle täglich und  die Anlage wird immer kompletter. Anfang Mai stand schon das Zelt. Das Hauptzelt hat eine Kapazität von ca. 3210 Plätzen bestuhlt und 4000 unbestuhlt. Südlich schließt sich das Barzelt mit etwa 400 Plätzen an. Auf der Nordseite befinden sich zum einen das Küchenzelt und zum anderen das Zelt mit Küche, Backstage und Festbüro. Dazwischen wird die Infrastruktur wie Kühl- und Toilettencontainer aufgestellt. Im Mittelpunkt der Anlage steht das 30 x 65 m große Hauptzelt. Davor kommt ein großer Biergarten, er bei schönem Wetter zum Verweilen mit Blick auf die Fahrgeschäfte einlädt.

Am 18. Mai errichteten die Kameraden die Brücke für die Ver- und Entsorgungsleitungen. Frisch- und Abwasser wird hier vom Festzelt zum Übergabepunkt geleitet.

Im Aufbau: links das Zelt für Küche und Backstage, rechts das Küchenzelt. Dahinter das große Festzelt.

Barzelt – Festzelt – Küchenzelt (von links)

Die Rohrbrücke ist hoch genug für große Fahrzeuge.