100 Jahre – Das Fest startet

Am Abend vor dem großen Festtag trafen die ersten Gäste in Ottobrunn ein. Bürgermeister Thomas Loderer, die neue Partnerschaftsreferentin Andrea Seeböck und viele Gemeinderäte trafen sich am Gerätehaus zu deren Empfang, zu dem die Gemeinde eingeladen hatte. Die Delegation aus der Südtiroler Partnergemeinde Margreid führten 2. Bürgermeister Dr. Armin Kobler, Partnerschaftsreferent Rudi Piger und der frühere Kommandant Herbert Bonora an. Mandelieu-La Napoule hat keine eigene Feuerwehr, aber viele Mitglieder der regionalen Jugendfeuerwehr leben in unserer Partnergemeinde. Unter Führung von Adjudant-chef Didier Holton, Leiter des Zuges der Jeunes Sapeurs Pompiers Alpes-Maritimes in der Feuerwache Théoule sur mer, hatten 54 Gäste aus Südfrankreich den 890 Kilometer langen Weg auf sich genommen. Die Berufsfeuerwehr der griechischen Partnerstadt Nauplia schickte mit einem Foto von der Wache einen Jubiläumsgruß nach Ottobrunn. Angereist aus Griechenland waren Kameraden der Feuerwehr Agia Sotira / Paniperi. Dorthin hatte Ottobrunn vor zwei Jahren ein ausgemustertes Tanklöschfahrzeug verschenkt und damit dem Feuerwehrwesen der Region Messinien auf dem Peloponnes einen starken Entwicklungsschub gegeben. Diese Bedeutung unterstrich Dimitris Zervas, Generalsekretär der Union Hellenic Fire Service Volunteer, als er mit der Delegierten Helen Stavroulaki an Bürgermeister Loderer ein kleines Geschenk überreichte.

Anschließend eilten Vorstand Klaus Ortmeier und Bürgermeister Loderer zum Festzelt, um mit der Wirtefamilie Stiftl und Vertretern der Augustiner-Brauerei den Zeltbetrieb zu eröffnen. Der Ausschank des Bieres erfolgte aus großen 200 Liter fassenden Holzfässern.

Weitere Beiträge über das Jubiläum finden Sie unter Aktuelles/Berichte 2014

Begrüßung der Besuchergruppen aus Griechenland (links) und Frankreich (rechts). Foto: Martin

Eröffnung des Ausschanks mit Festwirt, Bürgermeister und Vertreter der Brauerei. Foto: Martin