100 Jahre – Konzert der Spider Murphy Gang

„I ziag’s net aus meine Rock’n Roll Schuah“ –  seit 37 Jahren steht die Spider Murphy Gang auf der Bühne und ihre Anziehungskraft ist ungebrochen. Bereits einmal schon – nämlich zur Fahnenweihe im Jahr 2005 – hatte die Feuerwehr die legendären Musiker um Günther Sigl nach Ottobrunn geholt. Auch dieses Mal lange Schlangen vor dem Einlass in das Zelt und innen im Zelt dann Bombenstimmung. Ganz besonders dann, wenn die Band ihre bekannten Lieder wie „Skandal im Sperrbezirk“, „Herzklopfen“ oder „Pfüati Gott Elisabeth“ anstimmte.

Ebenfalls für Superstimmung sorgte die legendäre Begleitband, The Monroes. Sie ließen den Rock’n Roll der 50-er Jahre und den Beat der 60-er Jahre wieder aufleben.

Einen ganz besonderen Programmpunkt hatte die Ottobrunner Feuerwehr an diesem Abend eingebaut: das Möbelhaus IKEA hatte  der Ottobrunner Feuerwehr beim Aufbau des Zeltes einen Einkaufsgutschein überreicht, damit diese damit den Backstagebereich und eine gemütliche Sitzgruppe für die Künstler möblieren konnte. Damit verbunden war, diese Möbel für einen guten Zweck zu versteigern. Deshalb signierte die Spider Murphy Gang die Couch, die Beistelltische und andere Möbelstücke. Als Moderator für die Versteigerung konnte die Feuerwehr einen prominenten Gast gewinnen: den beliebten Münchner Stadtpfarrer Rainer Maria Schießler. So kamen 1090 Euro zusammen, mit denen die Arbeit des Caritas Tisches München Südost unterstützt wird.

Die Feuerwehr rief zum Spider Murphy Gang-Konzert und alle kamen. Foto: Martin

Die Versteigerung der IKEA-Möbel moderierte Pfarrer Rainer Maria Schießler. Foto: Martin

Seit 37 Jahren als Spider Murphy Gang auf der Bühne – wieder ein tolles Konzert in Ottobrunn. Foto: Martin

Anschließend ging die Rock’n Roll Party weiter mit The Monroes. Foto: Martin