Kamerad Alfred Fina feiert 95. Geburtstag

Die Ottobrunner Feuerwehr gratulierte ihrem langjährigen Mitglied.

Wer in Ottobrunn aufgewachsen ist, die Volksschule an der Friedenstraße besucht hat und schon ein bischen älter ist, der erinnert sich ganz sicher an Alfred Fina: Lange Zeit hatte das Ehepaar Fina die Hausmeisterstelle an der Schule I. Fina engagierte sich auch sehr in der Gemeinde, die ihm zur zweiten Heimat wurde, denn er war in Böhmen geboren. So gehört er seit 1958 zur Ottobrunner Feuerwehr. Bis 1979 leistete er aktiven Einsatzdienst. Im Ruhestand zog er von Ottobrunn nach Isen um. Als Witwer lebt er in seiner neuen Heimat in einem Altenheim. Dort gratulierten ihm am 24. Februar Kommandant Eduard Klas und einige frühere Weggefährten zum 95. Geburtstag.

 

Kommandant Eduard Klas, die Ehrenmitglieder Klaus Furch und Hans Sesselmeier sowie das frühere Feuerwehrmitglied Manfred Hauber besuchten Alfred Fina in Isen zum 95. Geburtstag.
Kommandant Eduard Klas, die Ehrenmitglieder Klaus Furch und Hans Sesselmeier sowie das frühere Feuerwehrmitglied Manfred Hauber besuchten Alfred Fina in Isen zum 95. Geburtstag.