100 Jahre – Abschlussmeldung zum Fest

Als Projektarbeit begleitete die Journalistenakademie das Jubiläumsfest und führte verschiedene Presseevents durch. Das Team um Daniela-Lieselotte Martin organisierte eine Pressekonferenz, schrieb viele Pressemeldungen, fotografierte, erstellt eine Medienschau und betreute die Journalisten auf dem Festgelände. Siehe hierzu www.journalistenakademie.de/presse/100jahre-ffo

Nach dem Fest erstellte Frau Martin die Abschlussmeldung:

„Über 20.000 Besucher feierten mit der Freiwilligen Feuerwehr

100 Jähriges Jubiläum

Mit der Festwoche errichtete die Freiwillige Feuerwehr in Ottobrunn für sechs Tage das größte Gemeindefest im Süden Bayerns. Mit einem internationalen Großaufgebot an Stars der Musikszene und vom Fernsehen zelebrierten die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn eine gigantische sechs Tage Feier anlässlich des 100. Geburtstags der Freiwilligen Feuerwehr.

Großartige Bands und prominente Moderatoren ließen die ehemalige Landebahn des Flughafen Neubiberg beben. 20.000 begeisterte Besucher kamen an den sechs Tagen um mit der Spider Murphy Gang, Los dos y Companeros, Mayito Rivera, LaBrassBanda, Keller Steff, den Münchner Philharmonikern, den Südtiroler Spitzbuam, den Wuiderer Pistols, Zwoa Bier, Buddha Brezn und Roland Hefter ausgelassen und friedlich zu feiern.

Befreundete Feuerwehren aus Frankreich, Griechenland, Allgäu, Taunus und Südtirol sind zur Festwoche nach Ottobrunn gekommen. Nauplia konnte nicht persönlich erscheinen, ließ aber durch Feuerwehr und Bürgermeister einen Foto Gruß schicken. Nicht zuletzt das unterstreicht die internationale Bedeutung dieses Events.

Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn Klaus Ortmeier: „Für fast eine Woche konnten wir eine Festwoche auf die Beine stellen, die so schnell keiner mehr vergessen wird. Unser Motto `Feiert mit uns` ist gut bei jung und alt angekommen. Mehr als 20.000 haben gemeinsam und friedlich mit den Stars der Musikszene gefeiert. Schöner hätte der 100. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn gar nicht ausfallen können. Ich möchte mich bei den Partnern, der Gemeinde und allen Beteiligten ganz herzlich bedanken.“ Eduard Klas, Kommandant der Feuerwehr und Enkel eines der Gründungsmitglied erklärt: „Die Feuerwehr war die Festwoche im aktiven Dienst und hat Einsätze bewältigt. Toll was die Freiwilligen leisten!“

Unter den Gratulanten waren nicht nur die Stars der Musikszene, sondern auch Fritz Egner, der Lokalpolitiker und Führungsebene der Freiwilligen Feuerwehr mit der Sendung „DingsDa“ überraschte. Traudi Sieferlinger, die ein Lied für die Feuerwehr trällerte. TV-Pfarrer Schißler brachte sein Grußwort in Form einer Moderation. Er half die Möbel, die Ikea der Feuerwehr im Vorfeld gespendet hatte, zu versteigern. Bei den Bietern ganz vorne dabei war Erster Bürgermeister Thomas Loderer, der das eine oder andere Möbelstück ersteigerte, handsigniert von der Spider Murphy Gang. Insgesamt wurden 1090 Euro gesammelt, die Summe geht an den Caritas Tisch München Südost.

Damit aus der Landebahn ein Festplatz werden konnte, war ein technisches und logistisches Meisterwerk notwendig. Es wurden 1000 KW Strom für Musik, Licht, Küche und Zelt zur Verfügung gestellt. Acht LKW wurden für Bühnentechnik gebraucht. Zur Versorgung und Entsorgung von Wasser, Abwasser und Strom wurden 10 LKW geordert. 20 LKW wurden gebraucht, um den kompletten Zeltaufbau zu meistern. Mehr als 75 Hektoliter Bier und alkoholfreie Getränke wurden getrunken.“

Weitere Beiträge über das Jubiläum finden Sie unter Aktuelles/Berichte2014

Ein paar Impressionen hinter den Kulissen vom Fest

Freuen sich auf ein grandioses Konzert: Pressesprecherin Daniela-Lieselotte Martin, Stefan Dettl
von LaBrassBanda und Vorstand Klaus Ortmeier. Foto: Martin

Viele Gäste – viele Fahnen. Foto: Martin

Stundenlang hoch konzentriert in einem ungewohnten Job: die Feuerwehrkameraden an den Kameras …
Foto: Bade

… die Bilder der Kameras wurden am Mischpult ausgewählt und … Foto: Martin

… auf die drei großen Leinwände im Zelt übertragen. Im Bild diejenige links der Bühne. Foto: Bade

Friedlich wartet das Publikum auf den Konzertbeginn mit dem Keller Steff und LaBrassBanda.
Aber dann ging die Post ab! Foto: Pfeufer

Aufruf an die Schänke: Mit ein paar Maß Augustiner-Bier spielt es sich im Festzelt viel besser!
Foto: Martin