Gratulation zur Fahrzeugsegnung in Margreid

Die Feuerwehr unserer Partnergemeinde stellte ein neues Mehrzweckfahrzeug in Dienst. Schriftführer Klaus Fischer gratulierte im Namen der Ottobrunner Feuerwehr.

Das neue KTF-A – das bedeutet Kleintransportfahrzeug-Allrad – besticht durch seine Flexibilität. Die Feuerwehr Margreid bestellte mit dem Nissan Navara 2.5 DCI Pickup zwei Wechselmodule mit. Eines ist mit Material für die einfache technische Hilfeleistung wie Stromerzeuger, Beleuchtungsgerät, Kettensäge, Kabeltrommel und Hebekissen beladen. Das andere Modul wird bei einem Waldbrandeinsatz mitgenommen. Es beinhaltet unter anderem eine kleine Tragkraftspritze, Schlauchmaterial, Atemschutz und Kettensäge.

Dieser Fahrzeugtyp findet bei den Südtiroler Feuerwehren immer weitere Verbreitung. Auf einem Film des südtiroler Lieferanten Kofler Fahrzeugbau sieht man, wie innerhalb einer halben Minute ein Feuerwehrmann alleine die Module wechselt. Die Aufnahme entstand in dem einzigartigen Margreider Kavernengerätehaus.

http://www.kofler-fahrzeugbau.it/project/ff-margreid-2015/

Die Fahrzeugsegnung fand am 1. Mai im Rahmen der Florianifeier unserer südtiroler Kameraden statt. Von der Ottobrunner Feuerwehr überbrachte Schriftführer Klaus Fischer die Grüße der Kameraden. Vor Ort traf er auf die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Börwang im Allgäu. Die Kameraden von Margreid und Börwang hatten sich 1989 bei der 75-Jahr-Feier der FF Ottobrunn kennen gelernt. Daraus entstand über die Jahre eine enge Freundschaft der drei Wehren.

Die Bayerischen Gäste aus Ottobrunn und Börwang mit der Fahrzeugpatin und Margreids Kommandant Thomas Tausch. In der Mitte Schriftführer Klaus Fischer.
Die Bayerischen Gäste aus Ottobrunn und Börwang mit der Fahrzeugpatin und Margreids Kommandant Thomas Tausch. In der Mitte Schriftführer Klaus Fischer.
Die Südtiroler Kameraden, die Fahnenabordnungen von Börwang und Margreid sowie die geladenen Gäste und die Bevölkerung versammelten sich auf dem Vorplatz der Kirche zur Segnung.
Die Südtiroler Kameraden, die Fahnenabordnungen von Börwang und Margreid sowie die geladenen Gäste und die Bevölkerung versammelten sich auf dem Vorplatz der Kirche zur Segnung.
Im Nieselregen sprach der Pfarrer den Segen für das Fahrzeug und alle Einsatzkräfte. Die Ministranten waren Buben aus der Jugendfeuerwehr.
Im Nieselregen sprach der Pfarrer den Segen für das Fahrzeug und alle Einsatzkräfte. Die Ministranten waren Buben aus der Jugendfeuerwehr.