Hoher Besuch aus Nauplia

Der Bürgermeister der griechischen Partnergemeinde besuchte Ottobrunn und die Feuerwehr.

Anlass der ersten Deutschlandreise von Dimitrios Kostouros war eine Besprechung in Berlin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Vorbereitung einer Veranstaltung der Deutsch-Griechischen Versammlung (grde), die dieses Jahr in Nauplia stattfinden wird. Auf dem Rückweg machte der Bürgermeister Station zum Antrittsbesuch in Ottobrunn, um den seit 1978 bestehenden Kontakt zwischen den Partnergemeinden wieder zu beleben.

Zum Abschluss des Kurzbesuchs der Gäste hatten die gemeindliche Partnerschaftsreferentin Andrea Seeböck und Bürgermeister Thomas Loderer einen Besuch bei der Feuerwehr vorgesehen. Kostouros war in Begleitung von Barbara Baumbach vom Bundesministerium und von Christos Lasaridis, dem Leiter des griechischen Koordinierungsbüros der grde. Die Gäste erhielten von Kommandanten Eduard Klas eine kurze Erläuterung zu dem gerade laufenden Fahrsicherheitstraining für Maschinisten bevor Vorstand Klaus Ortmeier die Gäste im Gerätehaus mit einer Bayerischen Brotzeit bewirtete. Dort kamen die intensiv gepflegten Kontakte der Ottobrunner Feuerwehr zur Feuerwehr Agia Sotira / Paniperi auf dem Peloponnes genauso zur Sprache wie die Beziehung zu Nauplia und der dort stationierten Berufsfeuerwehr.

Die griechischen Gäste Bürgermeister Dimitrios Kostouros (3. von rechts) und Christos Lasaridis von der deutsch-griechischen Versammlung (rechts) wurden begrüßt von (von links) Schriftführer Klaus Fischer, Partnerschaftsreferentin Andrea Seeböck, Bürgermeister Thomas Loderer, Vorstand Klaus Ortmeier und Kommandant Eduard Klas.
Die griechischen Gäste Bürgermeister Dimitrios Kostouros (3. von rechts) und Christos Lasaridis von der deutsch-griechischen Versammlung (rechts) wurden begrüßt von (von links) Schriftführer Klaus Fischer, Partnerschaftsreferentin Andrea Seeböck, Bürgermeister Thomas Loderer, Vorstand Klaus Ortmeier und Kommandant Eduard Klas.